Reservieren Sie:

info@heidekrug.eu

05121- 7586837

Landhaus Heidekrug GmbH
Viele Gäste kommen zu uns, um einen Zwischenstop einzulegen, Kraft für die Autobahnfahrt zu tanken und am nächsten Morgen wieder auf der A7 zum eigentlichen Ziel zu fahren. Aber warum so schnell weiter…?
Hildesheim ist so schön !
Unsere Stadt liegt an der Schnittstelle der norddeutschen Tiefebene zum Harz und Weser-Leine-Bergland. Hildesheim ist ein kleine Großstadt mit ca.100 000 Einwohnern und einem grünen und fruchtbarem Umland. Wir haben hier eine wunderbare Kombination aus Kulturschätzen, Architektur und Naturoasen. Bei Kulturschätzen fällt (fast) jedem der Mariendom mit seinem 1000-jährigem Rosenstock, der Bernwardstür und dem Domschatz ein. Aber neben den vielen Kirchen, haben wir ein Theater, daneben das Kino, spannende Museen und eine bunte Kunst-und Musikscene mit Festivals, Ausstellungen und open-air- Veranstaltungen. Architektur bedeutet bei uns nicht einfach nur eine Epoche… Der Dom ist über 1000 Jahre alt, die wiederaufgebauten Fachwerkjuwele, wie das Knochenhauer Amtshaus oder der Zuckerhut, stammen aus dem Mittelalter, die Marienburg bei Nordstemmen ist ein Schmuckstück aus den großen Tagen des Hannoverschen Königshauses Mitte des 19.Jahrhunderts. Das Fagus Werk in Alfeld war das Erstlingswerk des Genies Walter Gropius und Hildesheim selbst ist eine spannende Mischung aus Nachkriegsarchitektur mit seiner Aufbruchstimmung und den alten, im Krieg nicht zerstörten Straßenzügen. Ja und die Naturoasen sind überall dazwischen… Unsere Gäste bekommen von uns immer gute Tipps mit auf den Weg… im Frühling die Blütenpracht von Lerchensporn und Buschwindröschen im Haseder Busch und die Kirschenblüte in Neuhof, im Frühsommer auf Entdeckung nach wilden Orchideen oder entlang der Innerste mit dem Rad oder dem Kanu… der Sommer lässt uns Kirschen naschen, Himbeeren suchen, wandern in alle Himmelsrichtungen, Füße kühlen im Hohnsensee oder in einem der vielen Bäche … Auch der Herbst zeigt sich im Hildesheimer Land von seiner schönsten Seite- vom Turm auf der Wohldenburg bei Holle geht der Blick in die Ferne. Im Winter sind die gefrorenen Teiche beim Schloß Derneburg auf dem Laves- Weg gut zu umrunden. Und ein Spaziergang um Teich und Ort mit Kirchenbesuch im nahe gelegenen Kloster Marienrode gehört das ganze Jahr auf den Plan. All das geht gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad… Eine Karte bekommen Sie natürlich von uns an die Hand, damit Sie nichts verpassen, wenn Sie sich das Hildesheimer Land selbst erschließen ! Wir erarbeiten eine Kooperation, so dass Sie sich ein Fahrrad bei uns ausleihen können oder auch Ihr eigenes E-Bike in unserer Fahrrad-Garage aufladen können! Neugierig? Dann rufen Sie uns an- wir sind gern Ihre Gastgeber im schönen Hildesheimer Land! Hier geht es via YouTube zu einer musikalischen Liebeserklärung an unsere Stadt…
Bildrechte aller Fotos bei Andreas Keller
Landhaus Heidekrug

Reservieren Sie:

+49 (0) 5121 - 75 86 83 7

Unsere Stadt liegt an der Schnittstelle der norddeutschen Tiefebene zum Harz und Weser-Leine-Bergland. Hildesheim ist ein kleine Großstadt mit ca.100 000 Einwohnern und einem grünen und fruchtbarem Umland. Wir haben hier eine wunderbare Kombination aus Kulturschätzen, Architektur und Naturoasen. Bei Kulturschätzen fällt (fast) jedem der Mariendom mit seinem 1000-jährigem Rosenstock, der Bernwardstür und dem Domschatz ein. Aber neben den vielen Kirchen, haben wir ein Theater, daneben das Kino, spannende Museen und eine bunte Kunst-und Musikscene mit Festivals, Ausstellungen und open-air- Veranstaltungen. Architektur bedeutet bei uns nicht einfach nur eine Epoche… Der Dom ist über 1000 Jahre alt, die wiederaufgebauten Fachwerkjuwele, wie das Knochenhauer Amtshaus oder der Zuckerhut, stammen aus dem Mittelalter, die Marienburg bei Nordstemmen ist ein Schmuckstück aus den großen Tagen des Hannoverschen Königshauses Mitte des 19.Jahrhunderts. Das Fagus Werk in Alfeld war das Erstlingswerk des Genies Walter Gropius und Hildesheim selbst ist eine spannende Mischung aus Nachkriegsarchitektur mit seiner Aufbruchstimmung und den alten, im Krieg nicht zerstörten Straßenzügen. Ja und die Naturoasen sind überall dazwischen… Unsere Gäste bekommen von uns immer gute Tipps mit auf den Weg… im Frühling die Blütenpracht von Lerchensporn und Buschwindröschen im Haseder Busch und die Kirschenblüte in Neuhof, im Frühsommer auf Entdeckung nach wilden Orchideen oder entlang der Innerste mit dem Rad oder dem Kanu… der Sommer lässt uns Kirschen naschen, Himbeeren suchen, wandern in alle Himmelsrichtungen, Füße kühlen im Hohnsensee oder in einem der vielen Bäche … Auch der Herbst zeigt sich im Hildesheimer Land von seiner schönsten Seite- vom Turm auf der Wohldenburg bei Holle geht der Blick in die Ferne. Im Winter sind die gefrorenen Teiche beim Schloß Derneburg auf dem Laves- Weg gut zu umrunden. Und ein Spaziergang um Teich und Ort mit Kirchenbesuch im nahe gelegenen Kloster Marienrode gehört das ganze Jahr auf den Plan. All das geht gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad… Eine Karte bekommen Sie natürlich von uns an die Hand, damit Sie nichts verpassen, wenn Sie sich das Hildesheimer Land selbst erschließen ! Wir erarbeiten eine Kooperation, so dass Sie sich ein Fahrrad bei uns ausleihen können oder auch Ihr eigenes E-Bike in unserer Fahrrad-Garage aufladen können! Neugierig? Dann rufen Sie uns an- wir sind gern Ihre Gastgeber im schönen Hildesheimer Land!
Viele Gäste kommen zu uns, um einen Zwischenstop einzulegen, Kraft für die Autobahnfahrt zu tanken und am nächsten Morgen wieder auf der A7 zum eigentlichen Ziel zu fahren. Aber warum so schnell weiter…?
Bildrechte aller Fotos bei Andreas Keller